Individualprophylaxe und Ernährung

Durch eine Ansammlung von Zahnbelag kann durch die darin vorkommenden Bakterien eine Entzündung des Zahnfleisches und des gesamten Zahnhalteapparates resultieren. Beginnend mit Zahnfleischblutungen kann hieraus im schlechtesten Falle der Verlust von Zähnen folgen. Oft reicht es nicht, die Zähne gründlich zu putzen um dem entgegenzuwirken, da durch Zahnfehl-/engstellung oder überstehende Füllungs- oder Kronenränder schwer zugängliche Bereiche mit der Zahnbürste nicht erreicht werden können. Deshalb sollten die Zähne zweimal im Jahr professionell durch eine PZR gereinigt werden. Dies gilt insbesondere für Patienten mit mehreren Füllungen, Kronen und Brücken sowie Implantatpatienten. Die professionelle Zahnreinigung erfolgt in unserer Praxis durch eine speziell dafür ausgebildete Prophylaxe-Helferin (ZMP). Unser Prophylaxe-Programm umfasst:

  • professionelle Zahnreinigung (Entfernung harter und weicher Beläge und Politur der Zähne)
  • Beseitigung überstehender Füllungsränder
  • Politur vorhandener Füllungen
  • Fluoridierung empfindlicher Zahnflächen
  • Anleitung zu Zahnputztechnik, Zwischenraumpflege und Auswahl geeigneter Mundhygieneartikel

Wir klären Sie ebenfalls professionell über Zusammenhänge zwischen Ernährung und Entstehung von Belägen und Karies auf. Dies kann begleitend zur Behandlung oder Prophylaxe stattfinden oder bei Interesse auch in einer gesonderten Sitzung. Da die Ernährung neben der Zahnpflege der wichtigste Faktor für die Entstehung einer Karies ist, liegt uns auch dieser sonst oft in der Zahnmedizin vernachlässigte Fachbereich sehr am Herzen. Wir können Ihnen so helfen, Wissenslücken zu füllen und Ihre Ernährung im Interesse Ihrer Zähne und des gesamten Körpers zu optimieren. Die Beratung erfolgt durch unsere Prophylaxe-Helferin begleitend zur Zahnreinigung oder durch unsere Ernährungsmedizinerin.

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Durch die Hormonumstellung kommt es im Laufe einer Schwangerschaft zu einer erhöhten Empfindlichkeit des Zahnfleisches und damit auch zu einer stärkeren Blutungsneigung. Um einer intensiven Zahnbehandlung während dieser Zeit vorzubeugen, sollten Sie sich gerade in dieser Zeit häufiger eine professionelle Zahnreinigung gönnen. Es ist ratsam während einer Schwangerschaft Zähne und Zahnfleisch alle acht Wochen kontrollieren zu lassen.

Prophylaxe bei Kindern

Schon im Kindesalter sollte auf eine perfekte Mundhygiene geachtet werden um kleinen Patienten Schmerzen zu ersparen und bleibende Zähne (auch durch Milchzahnverlust) nicht zu gefährden. Die Basis der Kinderprophylaxe wird im Alter von 2-17 Jahren von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Diese umfasst:

  • Anleitung zur Mundhygiene
  • Fluoridierung
  • Mundhygiene-Indizes
  • Fissurenversiegelung an Seitenzähnen wenn notwendig

Zusätzlich ist auch für Kinder eine professionelle Zahnreinigung zu empfehlen. So werden nicht nur die Milchzähne und das Wechselgebiss zusätzlich geschützt, Ihr Kind lernt so auch die Wichtigkeit seiner Zähne und der Mundhygiene besser kennen. Hierfür fallen die Kosten geringer als bei der PZR für Erwachsene aus.