Ästhetische Zahnmedizin

Bleaching

Nicht jeder Mensch ist von Natur aus mit strahlend weissen Zähnen gesegnet. Die Ursachen hierfür sind vielseitig. Medikamente, Erkrankungen oder falsche Ernährung sowie das Absterben von Zähnen (nach Unfällen oder Entzündung des Nervs) das meist ein Nachdunkeln zur Folge hat, führen zu Veränderungen der Zahnfarbe. Durch ein Bleaching können Zähne um mehrere Nuancen aufgehellt werden. Langzeitstudien haben ergeben, daß bei fachgerechter Durchführung weder Zähne noch Kronen oder Füllungen Schaden nehmen. Allerdings werden diese auch nicht mit aufgehellt, so daß Frontzahnfüllungen gegebenenfalls im Anschluss ausgetauscht werden müssen.

Füllungen und Inlays

Dank der modernen Zahnmedizin ist es heute möglich Zahndefekte so zu verschließen, daß das Füllungsmaterial vom natürlichen Zahn fast nicht mehr zu unterscheiden ist. Um dies zu ermöglichen werden Zahnfarbe sorgfältig bestimmt und Füllungen in mehreren Schritten geschichtet um Farbnatürlichkeit und die zahneigene Transluzenz auch im Füllungsbereich zu gewährleisten. Wo früher der ganze Zahn überkront und damit auch viel gesunde Zahnsubstanz abgetragen wurde kann heute auch dank der Qualität der Füllungsmaterialien oft minimal invasiv ein nicht nur ästhetisch sondern auch funktionell einwandfreies Ergebnis erzielt werden. Bei größeren Defekten kann man auch heutzutage nicht auf Inlays oder Kronen verzichten. Sie können nach wie vor aus Gold gefertigt werden, jedoch stehen Keramikkronen oder -inlays dem bewährten Metall qualitativ in nichts mehr nach. Auch hier können optimale ästhetische Ergebnisse erzielt werden. Vorraussetzung für die Haltbarkeit von Kunststofffüllungen und adhäsiv befestigten Keramikkronen oder -inlays sind ein hohes Maß an Präzision und ein erhöhter Zeitaufwand sowie die Verwendung eines Kofferdams (über die Zähne gelegtes Spanngummi). Nur dadurch kann verhindert werden, daß Feuchtigkeit aus Speichel und Atemluft den Verbund zwischen Zahn und Füllungsmaterial stört.

Veneers

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Vollkeramik die auf die Zahnoberfläche aufgeklebt werden. Die Zähne werden nur minimal beschliffen, so können minimal invasiv optimale ästhetische Ergebnisse erzielt und irreversibel verfärbte Zähne und unschöne Kunststofffüllungen versteckt werden. In manchen Fällen kann auf ein Beschleifen gänzlich verzichtet werden, da Veneers mittlerweile so dünn gefertigt werden können, daß sie der Stärke einer Kontaktlinse ähneln.